FAQs – Häufig gestellte Fragen zu einem Seitenschläferkissen

Wann ist es sinnvoll sich für ein Seitenschläferkissen zu entscheiden?

Ideal sind Seitenschläferkissen nicht nur, wenn Sie ein Seitenschläfer sind und die optimale Liegeposition unterstützen möchten, sondern auch, wenn Sie auf der Suche nach einer Kopf-, Nacken- oder Kniestütze sein sollten. Generell kann das Schlafen mit einem Seitenschläferkissen das Verdrehen des Nackens, der Schultern, des Beckens und der Hüften verhindern, so dass man einen angenehmen und erholsamen Schlaf erlebt.

Welche Auswirkungen kann ein Seitenschläferkissen auf die Atmung haben? Kann es bei Schnarchen sinnvoll sein?

In vielen Fällen erleichtert die Nutzung des Seitenschläferkissens die Atmung. Dies liegt daran, dass Sie in der Seitenlage nur einen Teil des eigenen Körpergewichts tragen. Zudem wird das Durchschlafen mit dem Kissen gefördert und man dreht sich weniger. Das Schnarchen hört meist automatisch auf, da das Kissen verhindert, dass der Nacken und Kopf nicht unter Überdehnung leiden müssen. Dies ist in der Regel in der Rückenlage der Fall.

Kann ein Seitenschläferkissen auch noch für andere Zwecke verwendet werden – zum Beispiel als Stillkissen?

Ja, ein Seitenschläferkissen kann auch viele andere praktische Anwendungen finden. Unter anderen können es beispielsweise schwangere Frauen als Stütze benutzen, aber auch als Stillkissen oder Stoßbegrenzung wird es gerne eingesetzt.

Welche Vorteile hat ein Seitenschläferkissen während einer Schwangerschaft?

Gerade in der Schwangerschaft haben viele werdende Mütter Probleme, einen erholsamen Schlaf zu bekommen. Daher wird ein Seitenschläferkissen besonders von Schwangeren als angenehm empfunden, da es Verspannungen vorbeugen kann. Wie bereits erwähnt trägt man in der Seitenlage auch nicht sein volles Körpergewicht, was gerade im dritten Trimester einer Schwangerschaft, wenn man an Körpervolumen zugelegt hat, der Fall ist.

Gibt es spezielle Seitenschläferkissen für Allergiker?

Mit einer Polyesterfüllung sind Seitenschläferkissen durchaus auch für Allergiker geeignet. Achten Sie darauf, dass Sie den Bezug zudem regelmäßig mit Allergiker-freundlichem Waschmittel waschen.

Kann ein Seitenschläferkissen auch auf einem Wasserbett verwendet werden?

Ja, ein Seitenschläferkissen kann auch auf einem Wasserbett benutzt werden.

Kann bei einem Seitenschläferkissen die Füllung ausgetauscht werden oder kann man diese waschen?

Wenn Sie die unterschiedlichen Seitenschläferkissen vergleichen, sollten Sie sich am Ende für eines entscheiden, dass Feuchtigkeit gut absorbiert und atmungsaktiv ist. Polyesterfasern erfüllen diese Voraussetzung meist sehr gut. Sie sind weich und meist sehr leicht und nachgiebig. Kissen, die hingegen mit Dinkelspelz oder Hirseschalen gefüllt sind, sind schwerer und verrutschen im Schlaf nicht so leicht. Das kann besonders bei unruhigen Schläfern von Vorteil sein. Austauschen kann man die Füllung bei manchen Kissen übrigens ohne Weiteres (per Reißverschluss). Allerdings ist das Waschen des gesamten Kissens nicht bei allen Modellen empfehlenswert. Lesen Sie unbedingt in der Gebrauchsanleitung nach, wie Sie das Kissen am besten reinigen können. Einen Kissenbezug, sofern er nicht im Lieferumfang enthalten war, wird sehr empfohlen.

Wie lange ist die durchschnittliche Lebensdauer eines Seitenschläferkissens?

Die Lebensdauer hängt von der Qualität und der Nutzung ab. In der Regel ist die Dauer aber mit der eines normalen Kissens zu vergleichen.